←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück / weiter

Taschenuhren mit Geschichte


"Burbacher Hütte"



Die hier vorgestellte Uhr ist in einem Lepinegehäuse aus 800er Silber mit Vergoldung, einer sogenannten "Galonne", eingeschalt. (Galonne: Franz. Bezeichn. f. Walzgold)



"FFBA 13" verweist auf den Gehäusehersteller. Es handelt sich um einen sogenannten Kollektivstempel Schweizerischer Gehäusehersteller (siehe auch HIER). "FFBA" bedeutet "Fédération des Fabricants de boites argent". "13" verweist auf die "Fabrique de boites Tramelan SA, Tramelan".



In der Uhr arbeitet das Unitas-Kaliber "101".



Auf dem Staubdeckel ist folgende Gravur zulesen: "IN DANKBARER ANERKENNUNG Herrn...Name maskiert...1916-1936 BURBACHER HÜTTE".



Bei der "Burbacher Hütte" handelt es sich um ein Eisen- und Stahlwerk, welches in Burbach einem Stadtteil von Saarbrücken im Jahr 1856 gegründet wurde. Näheres zur Geschicht ist HIER nachzulesen.



Interessant ist aber doch, dass es im Jahr 1971 zu einer Fusion zwischen der Burbacher Hütte und der Völklinger Hütte zur 'Stahlwerke Röchling-Burbach GmbH' gekommen ist. Als regelmäßiger Besucher meiner Homepage wissen Sie, dass ich ja auch Besitzer einer Widmungs-Taschenuhr letzterer Firma (siehe Völklinger Hütte) bin.




zurück / weiter

nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage