←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück / weiter

Britische Spindeltaschenuhr




Innenseitig zeigen sich auf dem Gehäuse Bildmarken, die auf ein Herstellungsjahr von 1808/09 hinweisen. GD = Griffith Downe, 1808 -reg. ´9.1807, Case maker, Clerkenwell, London, Gehäusehersteller




Spindeltaschenuhrwerk von Pt.O.Bryan aus Dublin, Werknummer 2010. Der Uhrmacher ist im Loomes nicht aufgeführt. Aber es findet sich dort "O'Brien, -. Dublin, early 19c".




Der Schriftzug auf dem Rückdeckel lässt auf den Besitzer namens W.P.Lockwell schließen, der die Uhr im Jahr 1824 erhalten hat. Da das Herstellungsjahr anhand der Gehäusepunzen deutlich früher zu datieren ist, ist ein Vorbesitzer zu vermuten.



Im Gehäuse habe ich 3 Watchpaper gefunden. Danach erhielt die Uhr ihre erste Revision im Juni 1838 bei dem Uhrmacher C. Thompson aus Belford. Im Loomes ist er aufgeführt: "Thompson, Christopher Belford (Northumberland) 1829-77"



Auf dem zweiten findet sich ein Uhrmacher namens R. Turnbull aus Wooler. Auch er ist im Loomes aufgeführt: "Turnball, Richard Wooler (Northumberland) 1841-64". Auf der Rückseite ist auch der Name des damaligen Besitzers aufgeführt: "Mr. Ja´s. Robson" und das Datum der Revision Dezember 1842. Es ist zu vermuten, dass die Uhr einen neuen Besitzer bekommen hatte.



Auf dem letzten Watchpaper ist der Besitzer wieder mit "Mr. James Robson" angegeben, sowie das Revisionsjahr 1848. Die übrigen Schriftzeichen sind nicht zu entziffern.



zurück / weiter


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage