←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

Britische Spindeltaschenuhr

von einem nicht bekannten Hersteller aus dem 19. Jahrhundert.



Die Uhr hat wie üblich ein Silber-Doppelgehäuse. Das Email-Zifferblatt weist römische Indikationen auf. Die Uhrzeit wird mit gebläuten Zeigern angezeigt.



In der Uhr arbeitet ein britisches Spindeluhrwerk. Auch bei dieser Uhr findet sich ein wunderschöner handgeschnittener Unruhkloben mit "Fratze".



Die Uhr ist, wie an den Marken zu erkennen ist, im Jahr 1824/25 hergestellt worden ("F"). Das Gehäuse ist aus 925er Sterlingsilber (Löwenmarke). Als Stadtmarke ist Chester zu identifizieren ("Three Sheaves of Corn"). Der Gehäusehersteller hat sich mit "T.A" (Thomas Armit ?) verewigt.



Auf dem Aussendeckel ist ein Name eingraviert. Zu Lesen ist "Cornelis Alexander Sloan 1866". Zu dieser Person liegen mir folgende Informationen vor: Geboren wurde er am 08. Juli 1833 in Middelburg. Er war der Sohn von Mungo Sloan (*1809, Maschinenführer) und Elisabeth de Kok (*1809). Er hatte sieben Geschwister (4 Brüder, 3 Schwestern). Cornelis Alexander heiratete am 01. Februar 1860 in Rotterdam Geertruida Maria Nüveman (* ca. 1833). Mit ihr hatte er neun Kinder, von denen zwei wiederum Cornelis Alexander Sloan (geb. 03.Mai 1865 und 27. Juli 1867) hießen. Geertruida Maria Nüveman heiratete am 18. Februar 1878 erneut, und zwar Johannes Bernardus Jacobus van Swam (* ca. 1838). Ich vermute daher, dass Cornelis Alexander Sloan 1878 oder im Jahr davor 1877 verstarb. Er verbrachte sein Leben als "Bürger" in Rotterdam. Welcher Profession er nachging, ist mir nicht bekannt (siehe HIER).



In einer anderen Genealogischen Auflistung hatte er wohl zwölf Geschwister (11 Brüder, 1 Schwester). Angeblich hatte einer seiner Brüder den gleichen Namen wie er, wurde aber erst im Jahr 1842 geboren (auffällig und damit auch unglaubwürdig ist dass er eine Frau heiratete die ebenfalls Geertruida Maria Nüveman hieß)(siehe HIER).



Oben sehen sie einen Auszug aus dem Geburtenregister Middelburgs aus dem Jahr 1833. Zum ersten Mal ist es mir gelungen eine meiner Uhren einem Vorbesitzer zuzuordnen.




zurück


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage