←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück / weiter

Spindel-Taschenuhr signiert "J.F.J. Martin à Huy"

Diese Uhr stammt aus Belgien, speziell aus Huy, einer Stadt der Provinz Lüttich, Wallonien. Huy liegt am Fluss Maas. Sie wird erstmalig im Jahr 636 urkundlich erwähnt. Im Mittelalter war die Stadt ein Handelsplatz und ein Ort der Wollverarbeitung. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind eine "Collégiale Notre-Dame" aus dem 14.Jh., eine Festung aus dem Jahr 1818, eine Zitadelle, das Rathaus aus dem Jahr 1766 und ein Brunnen "La Bassina" aus dem 15.Jh..



Die Uhr stammt von einem Uhrmacher namens J.F.J. Martin, der wohl in Huy ansässig war. Weitere Informationen habe ich aber zu diesem nicht gefunden. Es wird aber eine Standuhr im Internet vorgestellt, die von ihm stammt.
Die Entstehungszeit der Uhr schätze ich auf ca. 1800 ein. Sie ist also 200 Jahre alt. Es sind noch alte Originalzeiger aus der genannten Zeit vorhanden.



Typisch ist die wunderschöne Spindelbrücke, die ja handgeschnitten und somit individuell ist.



Die Uhr ist französisch, wie an dem verschiebarem Lager des Hemmungsradzapfen zu sehen ist. Dieses ist eine Erfindung von Julien Le Roy (1686-1759) (Abb.s.u.).



Das Gehäuse ist mit einer französischen Meisterpunze versehen. Es ist eine Raute (typisch für französische Gehäusebauer) und den Buchstaben "FC". Die Marke habe ich bis jetzt noch nicht auflösen können.



Unten sehen Sie eine Ansicht der Stadt "Huy" an der Maas mit der "Collégiale Notre-Dame" und der Festung im Hintergrund auf der Berghöhe.



zurück / weiter


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage