←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück / weiter

Spindel-Taschenuhr signiert "Jul Le Roy Paris"



Hier sehen Sie ein Werk aus der Werkstatt Le Roy, Paris. Hergestellt wurde es ca. 1780. Das Werk wurde höchstwahrscheinlich von Pierre Le Roy (Sohn von Julien Le Roy) gebaut. Er signierte es mit "Jul Le Roy" um seinen Vater Julien Le Roy zu ehren. Sowohl Julien als auch sein Sohn Pierre Le Roy waren berühmte französische Uhrmacher. Beide waren Hofuhrmacher des Königs.

Julien Le Roy (1686-1759)

Julien erfand überigens den Kronenaufzug für Kette und Schnecke "reversed Fusee". Außerdem führte er die Tonfeder im Repetitionsschlagwerk ein und er erfand die Ölsenkung im Wellenlager und die Alles-oder-Nichts-Sicherung.
Pierre erfand eine freie Chronometerhemmung. Außerdem beschäftigte er sich mit der bimetallischen Chronometerunruh.

Pierre Le Roy (1717-1785)




Die Dekoration der Unruhbrücke ist typisch für die Uhren aus der Werkstatt von Le Roy.




Die 'großen' Uhrmacher haben damals selten selbst Hand an ihre Uhren gelegt. Diese wurden von namenlosen Uhrmachern in der Werkstatt fertiggestellt - Rohwerke hat man schon damals bezogen. Die eingeritzten Zeichen und Signaturen auf der Zifferblattseite stammen von diesen.




zurück / weiter


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage