←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

Charles Emonot à Sorvilier


Die Recherche zu dieser Uhr gestaltete sich sehr schwierig. Im Grunde genommen bin ich nur über die Patentnummer weiter gekommen. Dabei stieß ich auf einen Namen, der mir in meiner langjährigen Sammlervergangenheit noch nie begegnet ist.



Bei dieser Uhr fällt als erstes auf, dass sie über einen zentralen Sekundenzeiger verfügt. Das Gehäuse ist klein, entsprechend einer Damenuhr. Interessant ist die römische Stundenindikation in Begleitung einer arabischen Minuterie.



Die Uhr besitzt eine 935er Silbergehäuse, also hochwertigstes Sterlingsilber. Tatsächlich konnte ich sie in Großbritannien erwerben.



Für den zentralen Sekundenzeiger wurde ein zusätzliches Sekundenrad verbaut. Auf der Werkplatine ist die erwähnte Patentnummer zu sehen ("CE5350" im Kreuz).



Das Patent verweist auf eine Erfindung zur oben ausgeführten Zentralsekunde von Charles Emonot aus dem Jahr 1892 und ist hier abgebildet.
Das Uhrwerk verfügt über einen palettierten Anker mit Ausgleichsgewicht und ist mit 15 Lagersteinen ausgestattet, für damalige Verhältnisse sehr hochwertig. Spannend ist der jetzt nicht sichtbare Schriftzug "PEERLESS" (= unvergleichlich) unter dem Unruhkloben. IWC-Kaliber sind häufig mit dieser Schrift gemarkt.




zurück


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage