←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

Charmilles



J.J. Badollet & Cie, Geneve



Diese Uhr ist mit "Charmilles, Geneve" gemarkt. Bei dieser Markung wird jeder Sammler hellhörig. Es handelt sich nämlich bei ihr um eine Produktionslinie der Manufaktur "Jean Jaques Badollet & Cie", der Nachfolgefirma der "Jean Moïse Badollet & Cie".



Bei dieser Uhr wurde das Patent CH 3647 von Albert H. Potter umgesetzt. Der Name "Albert H. Potter" elektrisiert jeden Sammler. Dieser war eindeutig einer der besten Uhrmacher, wenn nicht sogar der BESTE, seiner Zeit. Diese Uhren sind auch als Fragmente heute heiß begehrt und werden hoch gehandelt.



Hier stelle ich Ihnen eine vollständig erhaltene Uhr vor (eine Fragmentierte finden Sie auf dieser Seite, die sich ebenfalls in meinem Besitz befindet. Sie ist in einem schweren Silbergehäuse eingeschalt (Auerhahn-Punze). Die Uhr ist einfach gehalten und war als Massenprodukt konzipiert. Dafür war es notwendig mit möglichst wenigen Bauteilen, einfach zu produzieren, ein zuverlässiges Uhrwerk zu bauen. Diese Vorgaben wurden von Potter in genialer Weise perfekt umgesetzt. Lager- und Decksteine wurden nur bei der Ringunruhe mit goldenen Regulierschrauben verwendet. Die Schweizer Kolbenzahnankerhemmung verfügt über Rubine.



Auf dem Rückdeckel findet sich das Schweizer Wappen auf dem Schild und das Genfer Wappen auf der Fahne.


Wappen der SchweizStadtwappen von Genf



zurück


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage