←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück / weiter

Heuer




Heuer "MICROSPLIT" Kaliber 19: 19´´´, Schaltradwerk, Rattrapante, 17 Jew., 3s 2m, Schwingtrieb; 3 Adjts. ca. 1916/17



Hier sehen Sie das gleiche Kaliber wie die erste Uhr aber mit einigen Variationen. Diese Uhr ist ein Schnellschwinger, die Zeiger umrunden das Zifferblatt in 3 Sekunden. Es handelt sich somit um eine Tertienuhr (näheres siehe Hanhart Schnellschwinger). Desweiteren ist die Uhr eine Rattrapante. Die Uhr ist mit "Rose W.Co." gemarkt, das ist die New Yorker Vertretung der Fa. Ed. Heuer gewesen.



Bei dieser Uhr wurden zwei Heuer-Patente verwirklicht, wie auf dem Zifferblatt ersichtlich ist.



In beiden Patenten werden jeweils ein Hebel beschrieben, die beim Stopp- und Startvorgang von Bedeutung sind. Beide Hebel greifen mit ihren Federn direkt in die Unruh ein, weshalb diese auch gezähnt ist. Der erste Hebel stoppt die Unruh, der zweite treibt die Unruhe beim Starten wieder an, in dem er einen Bogen beschreibt und dabei die Unruh mitnimmt. Beide Hebel sind im folgenden Bild gut zu erkennen.



Beachten Sie bitte, dass aus obigen Grund die Regulierschrauben auf die Unruhe gesetzt werden mußten. Die Unruhefeder selbst ist sehr kräftig ausgestaltet und die Unruhe ist im Umfang sehr klein. Der Grund leuchtet schnell ein, wenn man bedenkt, dass die Unruhe mit sagenhaften 360000 A/h schwingt. Damit ist eine Messgenauigkeit von einer hundertstel Sekunde möglich.






zurück / weiter


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage