←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

L.U.C. Chopard




Hier stelle ich Ihnen eine Taschenuhr der Nobelmanufaktur "L.U.C. Chopard" vor. Das spannende bei dieser Uhr ist, dass es eine Uhr aus der Anfangszeit der Firma ist. Sie wurde vermutlich zwischen 1890 und 1900 gebaut. Die Zeiger sind (leider nur noch teilweise) mit Diamanten besetzt. Der Haltering war sicherlich mal komplett mit purem Gold belegt.



Auf dem Rückdeckel ist der Bienenkorb zusehen. Diese Marke sicherte sich Chopard am 02.02.1891 und bestätigt meine zeitliche Einordnung. Das Gehäuse besteht aus 800er Silber (Auerhahn-Stempel, "800").



In der Uhr arbeitet ein ausgesprochen feines Uhrwerk. Es ist ein Ankerwerk mit 15 Lagersteinen und hebt sich damit deutlich vom Durschnitt der seinerzeit produzierten Uhren ab. Ergänzt wird der Eindruck durch die Verwendung gebläuter Schrauben. Der Anker, mit verdeckten Ankerpaletten, ist gradlinig und hat ein ringförmiges Gegengewicht. Die geschlossene Bimetallunruhe hat goldene Schrauben. Auf der Platine wiederholt sich die Bienenkorbmarke.





zurück


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage