←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

Britische Taschenuhren

Edward Thomas Loseby



Edward Thomas Loseby (1817-1890)

Diese Taschenuhr stammt von einem der besten Chronometermacher seiner Zeit, und zwar von Edward Thomas Loseby. Eine Uhr von ihm heute noch zu ergattern ist ein absoluter Glücksfall. Begründet ist dies damit, dass Loseby nicht sehr viele Uhren hergestellt hat und die wenigen noch vorhandenen Exemplare sich in unzugänglichen Sammlungen befinden.





Bei dieser Uhr handelt es sich um eine Savonette. Das ist für englische Uhren dieser Zeit ungewöhnlich und ist ein erstes Indiz für die hohe Qualität. Ein weiterer Hinweis ist die feine Eleganz, die sich in der Zierlichkeit der gesamten Uhr ausdrückt.



Punzen: Löwenkopf= London; goltisches "q"= 1871-72; "Löwe"= 0,925 Silber; "HB"= Gehäuse-Hersteller: Henry Buckland;



In der Uhr arbeitet ein ausgesprochen feines britisches Uhrwerk mit typischer englicher Spitzzahnankerhemmung. Der Deckstein ist ein Diamant. Dazu kommen verschraubte Chatons und gebläute Schrauben. Die Kompensationsunruhe besitzt eine hohe Anzahl an goldenen Regulierschrauben. Die wunderschöne Ziselierung des Unruklobens vervollständigt den hochwertigen Gesamteindruck.



zurück


nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage