←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

Taschenuhren mit Geschichte

Vorgestellt wird eine Uhr, die einem verdienten Mitarbeiter der Southam Press Ltd. verehrt wurde.



Die Uhr entspricht dem typischen Stil der 40er.



In der Uhr arbeitet ein Werk von Cyma /Tavannes Kaliber 587: 15'''; 17 Jew.; 18000 A/h; Lepine; kl.Sek.. Die gute Qualität der Uhr ist an den goldenen Presschatons erkennbar.



Southam Inc. Address:
150 Bloor Street West
Suite 900 Toronto, Ontario M5S 2Y8
Canada
Telephone: (416) 927-1877
Fax: (416) 927-8563

Statistics:
Public Company
Incorporated: 1871 as Southam Ltd.
Employees: 12,000
Sales: C$1.17 billion (US$929.83 million)
Stock Exchanges: Toronto Montreal
SICs: 2711 Newspapers; 2721 Periodicals; 5942 Book Stores



William Southam (23.08.1843 – 27.02.1932)

Geschichte der Firma:

Die Geschichte Southams umspannt bereits eine Zeitspanne von 100 Jahren. 1855 verlässt William Southam die Schule im Alter von 12 Jahren. Sein erster Job war Zeitungsausträger für die "London Free Press" (Ontario). Gemeinsam mit seinem Partner William Carey kaufte er 1871 als 33 Jähriger eine wirtschaftlich angeschlagene Zeitung in Hamilton, Ontario. Sein Anteil der Kaufsumme betrug $4,000.
In dieser Zeit überlebten große Zeitungen nur mit Regierungsunterstützung. "The Spectator" und das "Journal of Commerce" profitierten durch vorteilhafte Werbeverträge der konservativen Regierung bis 1873. Rivalisierende liberale Politiker schafften diese Unterstützung 1877 aber ab. Bei den Wahlen 1878 spekulierten Southam und Carey auf einen Sieg der Konservativen und unterstützten diese. Die Spekulation ging auf und am 17. September 1878 zogen die Konservativen wieder ins Parlament ein.



1881 erweiterten Southam und Carey ihre Firma um die "Mail Job Printing Co" Toronto. Sie druckten Fahrpläne für die Eisenbahn und Theaterprogramme sowie Plakate. "The Spectator" expandierte ins Buchgeschäft.
1896 wurde Southam der Kauf der "Ottawa Citizen", einer anderen Zeitung, die von Konservativen Regierungskontrakten lebte angeboten. Diese war nämlich aufgrund eines erneuten Regierungswechsels zugunsten der Liberalen in Schwierigkeiten geraten. Wilson Southam, der älteste Sohn der Familie war ausersehen die Zeitung zu leiten. Er wurde schon bald durch den viertältesten Sohn Harry abgelöst.
1889 begab sich Frederick Neal, der zweite Sohn, nach Montreal um dort ein Druckereigeschäft zu eröffnen und um die dortige Eisenbahngesellschaft zu unterstützen.
1904 wurde die Firma umorganisiert und hieß ab dann "Southam Ltd.". Sie war Besitzer des "Citizen", des halben "Spectators", sowie Druckereien. Sie investierte in die Stahlerzeugung und anderen Ferigungbetriebe. 5 Jahre später wurde die "Mail Job Printing Co." in Toronto in "Southam Press Ltd." umbenannt.
Auf der Suche nach neuen Absatzmärkten kauft sie 1908 den "Calgary Herald", den "Mining and Ranch Advocate" und den "General Advertiser". Vier Jahre später kam der "Edmonton Journal" dazu.
1920 erwarb Southam die "Winnipeg Tribune". Sie entwickelte sich im Laufe der Jahre zu Canandas größter Zeitung.
Zwei Jahre später wurde die Firma umbenannt in "William Southam and Sons". Ihre Interessen wendeten sich gen Westen. Als die "Sun" (Vancover) in finanziellen Schwierigkeiten geriet erwarb Southam die Kontrolle über sie. Nach dem ersten Weltkrieg reichte William Southam die Kontrolle über das Imperium an seine fünf Söhne weiter.
In den 20ern engagierte sich Southam auch zunehmend auf den sich entwickelnden Rundfunkmarkt.



Southam Inc. ist heute ein kanadisches Kommunikationsunternehmen, welches in erster Linie Zeitungen veröffentlicht. Southam gibt inklusive "Montreal Gazette" und "Windsor Star" 17 Tageszeitungen heraus sowie 56 Gemeinschaftszeitungen. Southam ist auch auf Messen vertreten und produziert "business-to-business" Magazine gestaltet den Informationsservice. Außerdem verkauft es Bücher über die Coles Book Stores Ltd.



zurück

nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage