←← zur Navigationsleiste, bitte den Mauszeiger nach links bewegen
zurück

Taschenuhren mit Geschichte

Diese Uhr wurde von der "IABA" ausgegeben.



Erworben wurde sie in Belfast bei "Joseph Rea, 49 Ann Street, Belfast". Noch heute existiert das Uhrengeschäft in der Ann Street. Ein Zweiggeschäft findet sich in der Castle Lane, Belfast.



In der Uhr arbeitet ein Werk der Schweizer Uhrenmanufaktur "Dimier Freres" (DF&C). Gegründet wurde die Manufaktur in La Chaux de Fonds von Georges Dimier vermutlich in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein genaues Gründungsdatum ist nicht bekannt, aber die Registrierung des Namens "Dimier Freres & Co." erfolgte im Jahr 1902. Die Marke "DF&C" sicherte man sich 1896. Es steht zu vermuten das der Vater Georges verstorben ist und die Söhne George und Edward die Manufaktur in diesem Zeitraum übernahmen und umbenannten.



Weitere Marken der Manufaktur waren: "DAMIRA", "DIMRA", "GD", "DB", "DFC", "JAZ", "SELEX", "TEXINA", "TIC-TAC" und "UNO". Die Manufaktur stellte Uhren, Gehäuse und Uhrwerksteile her. Zweigstellen waren in Genf, St. Sulpice, London und Croyden (UK) ansässig. 1914 wurde ein Patent (CH69988) bezüglich Remontoir-Mechanismus veröffentlicht. 1951 stellte die Manufaktur eine Armbanduhr mit der Marke "UNO" vor. Mit der Marke "JAZ" war eine Serie von Tischweckern lanciert worden. 1973 wurde die Manufaktur letztmalig erwähnt. Vermutlich hat sie anschließend die sogn. Quarzrevolution nicht überlebt.
In dem Buch "Its about time" von Paul Chamberlain wird eine Manufaktur mit dem gleichen Namen im Zusammenhang mit Duplex-Uhren für den Chinesischen Markt erwähnt. Diese Manufaktur hat mit der zuvor vorgestellten nichts gemein ausser dem Namen. Letztere war in Fleurier angesiedelt und fertigte bereits Anfang des 19. Jahrhunderts Duplex-Uhren.



Auf dem Staubdeckel ist folgende Gravur zulesen: "IABA 1932 Ireland v England Feather Weight Winner". Diese Uhr ist somit die Siegprämie des Gewinners des Boxkampfes im Federgewicht 1932 zwischen Irland und England gewesen. Ausrichter der Veranstaltung ist die "Irish Amateur Boxing Association".



Irish Amateur Boxing Association (IABA)


Die IABA ist der Dachverband der Irischen Amateurboxer. Sie wurde 1911 gegründet. In Dublin betreibt sie als einziger Boxverband weltweit ein eigenes Stadion. Dieses wurde ab 1937 gebaut und 1939 eingeweiht. In ihm wurden mehrfach nationale und internationale Wettkämpfe ausgerichtet.
Die IABA organisiert und fördert das Amateurboxen in ganz Irland (inklusive Nordirland) so erfolgreich, dass Irland zu einer der erfolgreichsten Boxnationen der Welt wurde und mehrfach olympische Medaillen errang.
Bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles trat im Federgewicht Ernie Smith (St. Andrews, Dublin) gegen Carmelo Robledo (Argentina) an - und verlor in der zweiten Runde. Bei dem auf der Uhr erwähnten Boxkampf zwischen Irland und England könnte dieser Ernie Smith diese Uhr gewonnen haben. Tatsächlich habe ich die Uhr in Irland erwerben können.


zurück

nach oben



zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage