Helios / Precimax


Helios
Im Jahr 1882 wurde in Porrentry eine Uhrenmanufaktur unter dem Namen "E. Simon & Cie." gegründet. Ein Jahr später wurde der Name auch registriert. Die Firma spezialisierte sich auf Uhrwerke und Gehäuse. Im Jahr 1890 wurde sie umbenannt in "Simon, Burger & Gressot". Die Gründe sind nicht bekannt. Es kann aber vermutet werden, dass die Firma in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten war und mit "Burger" und "Gressot" zwei wirtschaftlich potente Teilhaber gefunden hat. Im selben Jahr sicherte man sich die Marke "Normale", im Jahr 1892 die Marken "Helios" und "Victoria" und im Jahr 1895 die Marke "Friede".



Ebenfalls wurde im Jahr 1882 eine weitere Manufaktur in Porrentry gegründet. Der Gründer war Jules Pretat. Die Firma firmierte unter dem Namen "Usines Perfecta". Es kam zu einem Zusammenschluß der Firmen "Usines Perfecta" und "Simon, Burger & Gressot". Der Zeitpunkt ist aber nicht bekannt.
Im Jahr 1902 erwarb die Firma die Markenrechte "Perfecta" von einer Firma names "Meyer Fils" und ließ sie noch im gleichen Jahr registrieren.



Ab dem Jahr 1910 firmierte die Firma neben dem alten Namen "Simon, Burger & Gressot" auch unter "Perfecta, Manufacture d´Horlogerie". Die Manufaktur ließ sich im gleichen Jahr die Marken "Solide" mit einem Adler und "Tribut" sichern. Im Jahr 1911 kam noch "Belgica" dazu.
Ab dem Jahr 1915 wurde der alte Firmenname "Simon, Burger & Gressot" nicht mehr verwendet. Sämtliche Produkte der Firma wurden mit "Perfecta" gemarkt.



Im Jahr 1920 wurde die Manufaktur erneut umbenannt in "Jules Pretat, Manufacture d´Horlogerie Perfecta", im Jahr 1925 in "Jules Pretat" und später in "Helios SA".
Im Jahr 1949 war Helios auf der "Basle Fair" als Austeller vertreten.
Im Jahr 1951 wurde "Helios SA" von der in Neuchatel angesiedelten Firma "Precimax" übernommen. Nach der Übernahme führten beide Firmen ihre Geschäfte aber weiterhin eigenständig fort. Die Uhrwerke zwischen den Firmen "Precimax" und "Helios" waren aber teilweise miteinander austauschbar. Helios sicherte sich im Jahr 1973 noch die Marke "Helmos"

Precimax
"Precimax" wurde im Jahr 1933 von S. Tripet gegründet. Die Firma produzierte Armband- und Taschenuhren sowie Wecker und Pendulen sowie die dazu passenden Uhrwerke. Zur weiteren Geschichte der Firma bis 1951 ist nichts bekannt, ausser dass sie ihre Produkte im Jahr 1949 auf der "Basle Fair" ebenfalls ausstellte. 1952 ließ sich die Firma die Marke "NPX" registrieren.
Im Jahr 1953 firmierte sie auch unter "Exactus SA". Im Jahr 1966 eröffnete sie Geschäfte in Genf. Weitere Marken waren "Victoria" (vermutlich von Helios übernommen) und "Walux". Die Firma existierte noch 1974.

Produziert wurden von beiden Firmen ("Helios" und "Precimax") bis zuletzt die gesamte Palette an Armbanduhren wie Chrongraphen, Kalenderuhren, Automaikuhren und Taucheruhren.






zurück zur Ausgangsseite     Private HOMEpage