Gallet


Der Ursprung der Uhrmacherei, die sich mit dem Namen "Gallet" verbindet, geht auf das Jahr 1466 zurück. Erwähnt wird der Uhrmacher Humbertus Gallet (1430-1492), der in jenem Jahr, genau am 18.04, Bürger der Stadt Genf wird. Anschließend zog sich die Uhrmacherei und Goldschmiederei wie ein roter Faden durch die Dynastie.
Als nächster in der Reihe der Uhrmacher wird Gonin Gallet (1543-1610), Enkelsohn des Dynastiegründers, aufgeführt. Es folgte dessen Sohn Claude Gallet (1605-1675). Dessen Sohn Jacques Gallet (1649–1700) war neben Uhrmacher auch Seidenhändler.
Mit Philippe Gallet (1679–1739), Sohn von Claude, gab es erstmalig einen Uhrmacher, der auch Goldschmiedearbeiten anbot. Auch dessen Sohn Pierre Gallet (1712–1768) hatte die gleichen Professionen.
Der Sohn von Pierre, Jeremie Gallet (1729-1763), erlernte im Jahr 1745 die Uhrmacherei als Lehrling bei dem seinerzeit berühmten Benedict de Rabours. Sein jüngerer Bruder Jacques Gallet (1745–1806) führte das Familienunternehmen weiter und war neben Uhrmacher und Goldschmied auch noch Gehäusemacher.
Es folgte dessen Sohn Jean-Louis Gallet (1774–1809), der ebenfalls Uhrmacher, Goldschmied und Gehäusemacher war.

Nun kam es zu einem Umbruch in der Familientradition. Die Manufaktur siedelte unter dem Sohn von Jean-Louis, Julien Gallet (1806–1849), von Genf nach La Chaux de Fond um. Die Umsiedlung geschah im Jahr 1826. In diesem Zusammenhang wurde auch der Name "Gallet & Cie" etabliert.



Léon L. Gallet (1832–1899)

Der Uhrmacher Léon L. Gallet (31.12.1832–09.05.1899), Sohn von Julien, leitete als einer der ersten in der Schweiz die Industrialisierung der Uhrenfertigung ein. Dazu erwarb er 1855 die "Grumbach & Cie" komplett mit Gebäude, Einrichtung und Personal um die Produktionskapazität zu erweitern
Zusätzlich förderte er die Innovationskraft in seiner Firma. Dazu erlaubte er seinen Uhrmachern zur Motivationssteigerung Patente auf den eigenen Namen registrieren zu lassen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und schon bald war "Gallet & Cie" einer der größten Schweizer Uhrenmanufakturen.
Nun war die Kapazität vorhanden um sich auf dem Weltmarkt zu präsentieren. Um sich in Amerika zu etablieren gründete Lucien Gallet (1834-1879), Bruder von Léon, eine Niederlassung in Chicago und in New York. Als Partner holte er sich Jules Racine, ein Cousin der Brüder Gallet, mit ins Boot. Da die Amerikaner eigene Uhrenmarken bevorzugten, wurden neue Marken erschaffen. Die bekanntesten waren "Electa" (Namensrechte wurden durch Kauf der Firma erworben), "Nationalpark", "Continental Watch Company", "Jerome Park", "Bridgeport", "Eureka", "Commodore", "Security", "Union Square" und "Lady Racine". Die Produkte hatten das Aussehen wie typische amerikanische Uhren, waren aber mit Uhrwerken aus der Schweiz ausgestattet.



In der Weltwirtschaftskrise der 20er kam es zu einem Absatzeinbruch, der die Firma Gallet zwang sich auf hochqualitative handgefertigte Uhren zu konzentrieren. Der gute Ruf und die Qualität der Uhren retteten die Firma über die Zeit und schon bald konnte sie an alte Erfolge anknüpfen. Insbesondere Armbanduhrchronographen waren vor und während des 2. WKs vorallen beim Militär und in der Industrie sehr gefragt.
Bekannt ist der von Senator Truman in Auftrag gegebene "Flight Officer time-zone chronograph" für die United States Army Air Force.



Flight Officer time-zone chronograph

Nach dem 2. WK war die Firma wieder im zivilen Bereich in Luftfahrt, Sport, Medizin und Technologie erfolgreich. Sie existiert heute noch.

Es folgt noch zur Vervollständigung die Fortsetzung der Dynastie Gallet:
Lucien F. Gallet (1834–1879) Sohn von Julien Gallet, Uhrmacher in La Chaux de Fonds & Geneva
Julien Gallet (1862–1934), Sohn von Leon L. Gallet, Uhrmacher in La Chaux de Fonds
Georges Gallet (1865–1946) weiterer Sohn von Leon L. Gallet, Uhrmacher.
(Geroges war zusammen mit seiner Frau Berthe Courvoisier Gallet und seinem Schwager Miteigentümer der "Courvoisier Frères watch company")
Léon Gallet (1899–1975), Sohn von Georges Gallet, Uhrmacher in La Chaux de Fonds
Pierre Gallet (1926–1995), Sohn von Léon Gallet, Uhrmacher in La Chaux de Fonds
Bernard L. Gallet (1930–2006), weiterer Sohn von Léon Gallet, Uhrmacher in La Chaux de Fonds







zurück zur Ausgangsseite     Private HOMEpage