AS, Adolph Schild



Adolph Schild-Hugi (1844-1915), Bruder von Urs Schild ("Eterna"), wurde 1844 geboren und absolvierte im Anschluß an die Schulzeit eine Uhrmacherlehre. Er stieg bei seinem Bruder 1864 als Visiteur in die Firma ein und arbeitete sich dort hoch bis zum Technischen Direktor.



Adolph Schild-Hugi

1896 verließ er die Firma seines Bruders und gründete eine eigene Manufaktur in Grenchen (CH) unter dem Namen "Adolph Schild S.A.", kurz "AS" oder auch "ASSA" genannt. Die Firma fertigte vorwiegend Rohwerke ("Ebauches"). Schon bald konzentrierte man sich auf kleine Kaliber insbesondere Armbanduhrkaliber. Nach dem Tod des Firmengründers übernahmen die Söhne Adolf, Ernst und César Schild (1878-08.05.1936) die Leitung. Revolutionär war die Vorstellung eines Automatikwerkes (Harwood-System) im Jahr 1926.



Cesar Schild


Als im Jahr 1927 die Ebauche S.A. gegründete wurde gehörte "AS" gemeinsam mit "Fabrique d'Horlogerie de Fontainemelon" (FHF) und der "A. Michel S.A." zu den Gründerfirmen. In den Folgejahren schlossen sich weitere Firmen der "Ebauche S.A." an und zwar FEF, Felsa, Landeron, Peseux, Unitas, Valjoux und Venus. Insgesamt war die Manufaktur "AS" mit unterschiedlichsten Rohwerken sehr erfolgeich. Erst 1974 wurde im Rahmen der Quartzrevolution die Fabrikation eingestellt.


AS-Kal.1130: 13'''?; 15-19 Jew.; 18000 A/h;
GR 38h; kl.Sek.; opt.Feinregl.

AS-Kal.1187: 11.5'''?; 17 Jew.; 18000 A/h;
GR 43h; Centr.Sek.

AS-Kal.5008: 13.5'''?; 25 Jew.; 28800 A/h;
GR 49h; Centr.Sek.; Autom.; Tag; Datum; Wecker; 2 Kronen; 2 Federh.; Feinregl.

AS-Kal.736: 18'''; 7 Jew.; 36000 A/h; Ankerw.; Stopper; Schaltr.; opt.Rattr.

AS-Kal.Königin: 19'''; 6 Jew.; 18000 A/h; Ankerw.; Wecker; 2 Drücker;
2 Federh.

AS-Kal.1052: 16'''; 7 /15 Jew.; 18000 A/h; Ankerw.;




zurück zur Ausgangsseite     Private HOMEpage