Lewis Samuel, Liverpool




Lewis Samuel war ein Uhrmacher und Silberschmied aus Liverpool. Hin und wieder tauchen auf dem Markt Uhren oder Uhrwerke mit seiner Signatur auf. Bekannter sind aber seine Silberschmiedearbeiten, die mit seinem Namen gemarkt sind (s.o.). In der Uhrenliteratur ist über ihn kaum etwas zu finden. Das wenige, dass ich herausfinden konnte verweist aber auf einen genialen Uhrmacher und Silberschmied.
Geboren wurde er am 11. März 1783 in Liverpool; gestorben ist er am 30. Mai 1854 ebenda. Er unterhielt eine Silberschmiede und Uhrenmanufaktur in Liverpool. Bekannt wurde er als Uhrmacher, der vorallen britische 'Patent Lever'-Werke verbaute, die bei Sammlern sehr beliebt sind.



Seine Manufaktur war in der Lord Street in Liverpool angesiedelt. Später wird unter seinem Namen eine weitere Niederlage in der Percy Street erwähnt. Er war ab 1813 wie sein Bruder Schatzmeister und ab 1836 'Senior Warden' der Jüdischen Gemeinde. Lewis heiratete Catherine Yates (*17.06.1785, +24.12.1858) der zweiten Tochter von Samuel Yates (s.u.) am 11. April 1804. Aus dieser Ehe entstammen 13 Kinder.




Ellis Samuel Yates, der Erstgeborene von Lewis, kam am 23. Februar 1805 zur Welt. Den Nachmanen 'Yates' adoptierte er, weil der Großvater seiner Gattin (Samuel Yates s.u.) keinen männlichen überlebenden Nachfolger hatte. Er war wie sein Vater Uhrmacher und verwendete teilweise auch Uhrwerke mit Patent. Sein Geschäft betrieb er in der Lord Street unter der Bezeichnung "E.S.Yates & Co.". Er war verheiratet mit Kate Samuel (*15.04.1803, +23.04.1880). Die Eheschließung erfolgte am 29.Mai 1833. Kate war die Tochter (9.Kind) von Henry Samuel (s.u.), dem Zweitgeborenen von Ralph Samuel (s.u.) und seiner Gattin Flora Yates, der Erstgeborenen von Samuel Yates (s.u.). Bereits am 06. Juni 1849 verstarb er in Liverpool.



Das siebte Kind war Sylvester Lewis Samuel. Sylvester Lewis kam am 09. Mai 1823 in Liverpool zur Welt. Er war Uhrmacher und wissenschaftlicher Instrumentenbauer. Es liegt nahe, dass er sein Handwerk im väterlichen Betrieb erlernte. Sein Geschäft betrieb er in der York Street. Am 18. Dezember heiratete er Cecilia Wolff (*28.04.1829). Aus dieser Ehe entstammten sechs Kinder. Am 27. Dezember 1882 verstarb Sylvester Lewis in Liverpool.



Beschäftigt man sich mit der Familie Samuel stößt man unweigerlich auf den Namen Yates. Tatsächlich gab es eine familiäre Verflechtung zwischen den beiden Familien, ja man kann sogar sagen, dass es sich um eine gemeinsame Dynastie handelt. Mitglieder erreichten höchste Ämter und waren sogar Mitglieder des britischen Parlaments.
Der Ursprung beider jüdischen Familien ist in Strelitz / Mecklenburg angesiedelt. Der Vater von dem hier vorgestellten Lewis Samuel war Ralph Samuel (*22.11.1738 in Strelitz, +31.01.1809 in Liverpool), der Polly Levy (*08.12.1745, +17.12.1803 in Liverpool) am 14 Juni 1769 in London geheiratet hatte. Pollys Vater war Benjamin Levy, der die deutsch-polnische Sektion der "Metropolitan Jewish Community" gründete und deren Oberrabbi wurde.
Ralph ist nach England ausgewandert und hat in Liverpool ein Geschäft in der Bridge Street als "slop-seller" (Händler für günstige Fertigkleidung) unterhalten. Er galt als einer der Gründer der Jüdischen Gemeinde in Liverpool (1807/8) und hat diese auch bis zu seinem Tod geleitet. Aus der Ehe mit Polly entstammen vier Söhne und zwei Töchter.


Lewis hatte, wie oben gesagt, noch fünf Geschwister. Sein älterer Bruder Henry Samuel (*23.05.1775, +20.01.1818) war zunächst wie sein Vater als "slop-seller" tätig, schulte dann aber zum Silberschmied und Uhrmacher um. Sein Geschäft war in der Castle Street angesiedelt. Auch in seinen Uhren waren 'Patent Lever'-Werke verbaut. Er legte den Grundstein für die "Seel Street Synagogue" ((History) ab 1874 in "Princess Road Synagogue" umbenannt) und war Schatzmeister der Jüdischen Gemeinde ("Liverpool Old Hebrew Congregation"). Er war mit der ältesten Tochter von Samuel Yates verheiratet. Diese hieß Flora (*20.11.1781, +04.11.1851) und gebar ihm zehn Kinder. Aufgrund seines frühen Ablebens führte Flora das Uhrmachergeschäft weiter, bis die eigenen Kinder das Erwachsenenalter erreichten. Ihre Tochter Kate heiratete ihren Cousin Ellis Samuel Yates (s.o.).


Der Vater von Flora, Samuel Yates, wurde am 07. September 1757 in Strelitz / Mecklenburg geboren (Sohn von Eljakim Getz aus Strelitz). Schon in jungen Jahren wanderte er nach England aus. Wie Ralph Samuel galt er als Mitbegründer der Jüdischen Gemeinde in Liverpool und wurde später auch Gemeindevorsteher. Er erlernte den Beruf des Siegelstechers. Als Hausierer setzte er sein Können ein um Schmuckstücke mit Wappen zu verzieren. Während seiner Wanderjahre verschlug es ihn nach Shaftesbury. Dort lernte er seine Frau Martha (*22.02.1757, +1840), Tochter von Moses Abrahams und Martha (geb. Haynes), kennen und heiratete sie am 25. April 1781. Mit ihr ging er nach Liverpool und eröffnete 1800 ein Geschäft in der Lord Street als Siegelstecher und Juwelier. Zwischen 1818 und 1821 kam es zu einer Partnerschaft zwischen ihm und seinem Schwiegersohn Joseph Hess. Dieser hatte nämlich seine fünfte Tochter Sarah (*11.03.1791, +23.06.1855) am 25. Februar 1818 geheiratet. Joseph Hess (*17.03.1792 in Liverpool, +07.05.1853 ebenda) war der Sohn des Silberschmieds und 'Slop-Dealers' Samuel Hess (geb. in Lichtenfeld (D), +12.02.1803, einer der ersten jüdischen Siedler in Liverpool) und Judith Samuel (*13.04.1771, +03.04.1803, älteste Tochter (5.Kind) von Ralph Samuel). Joseph brachte die Profession des Uhrmachers ins Geschäft. Am 02. Oktober 1825 verstarb Samuel Yates und überlebte seine Frau um 15 Jahre. Aus dieser Ehe entstammten sieben Töchter und ein Sohn (verstarb bereits als Kind).
Erwähnenswert ist noch, dass drei Töchter von Samuel Yates drei Söhne von Ralph Samuel geheiratet haben und somit die gemeinsame Dynastie begründeten. Die Erforschung der Genealogy ist sehr verwirrend, da es immer wieder zu Vermischungen kam. Bei meiner Aufzählung habe ich mich auf die Uhrmacher der Sippe beschränkt.
(Quelle: "The History and Genealogy of the Jewish Families of Yates and Samuel" von Lucien Wolf)



Joseph Lewis Samuel war ein Silberschmied, der vorallen Uhrengehäuse baute. Diesen habe ich in dieser Genealogie noch nicht unterbringen können. Er belieferte aber die Uhrmacher seiner Verwandschaft mit seinen Produkten. Diese waren mit "JLS" oder "JLS & CO" gemarkt.






nach oben


zurück zur Ausgangsseite     Private Homepage